Kernobst von Rolker Ökofrucht Steinobst von Rolker Ökofrucht Beerenobst von Rolker Ökofrucht Der Rolker Ökofrucht Ladentisch Wann gibt es welches Obst? Rolker Ökofrucht
Was machen die Leute von Rolker gerade Stachelbeeren

Herkunft: Im 17. Jahrhundert fanden die Kultursorten von England ausgehend Verbreitung in ganz Europa. Mitte des 19. Jhd. Wurden bereits über 1000 Sorten beschrieben. Die Vielfalt ging mit dem Einschleppen des Stachelbeermehltaus zurück. Moderne Sorten werden auf Mehltauresistenz gezüchtet. Im Anbau z. B. die grüne Sorte„Invicta“ oder die rote Sorte „Rokula“.

 

Früchte: Rund bis elliptisch, Fruchtschale gering bis mittelstark bereift und behaart, Fruchtfarbe je nach Sorte und Reifegrad hellgrün bis gelbgrün oder mittelrot /dunkelrot/schwarzrot. Reife Stachelbeeren enthalten viel Fruchtzucker. Der säuerliche Geschmack rührt von Apfel- und Zitronensäure her.

Die Philosophie von Rolker Ökofrucht
Wir von Rolker Ökofrucht

 

Gesundheit: Stachelbeeren sind reich an Silizium (entgiftet Schwermetalle) und an Ballaststoffen (reinigen den Darm) Selbst die knackig-harte Schale ist reich an wertvollen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Eine Handvoll Stachelbeeren liefert bereits ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin C.

 

Ernte: Ende Juni bis Ende Juli.

 

Lagerung: Im Kühlschrank bis zu zwei Wochen.

 

Verwendung: Reife Früchte roh. Für Kompott oder Kuchenbelag eher Verwendung der noch grünen, halbreifen Früchte. Zu Chutney und Marmelade im Mix mit anderen Früchten.

 

Kontakt und Impressum Rolker Ökofrucht
Wann gibt es welches Obst? Rolker Ökofrucht Erzeuger von bioland