Kernobst von Rolker Ökofrucht Steinobst von Rolker Ökofrucht Beerenobst von Rolker Ökofrucht Der Rolker Ökofrucht Ladentisch Wann gibt es welches Obst? Rolker Ökofrucht
Was machen die Leute von Rolker gerade Heidelbeeren

 

Herkunft: Aus den natürlich vorkommenden Wildbeständen Nordamerikas entstanden die heute im Anbau befindlichen Kulturheidelbeersorten. Waren es erst Selektionen der Wildsorten, setze Anfang des 20. Jahrunderts die züchterische Bearbeitung durch Kreuzungen verschiedener Heidelbeerarten ein. Mitte der 30 Jahre des 20. Jahrhunderts kamen die ersten Kulturheidelbeersorten in Deutschland in den Anbau.
Die in den Wäldern Nordeuropas vorkommenden wilden Heidelbeeren sind in die Züchtung der Kulturheidelbeere nicht eingeflossen.

 

Die Philosophie von Rolker Ökofrucht
Wir von Rolker Ökofrucht

 

Früchte: Abgeplattet rundliche Fruchtform. Fruchtschale je nach Sorte hellblau, leuchtend blau bis schwarz-blau, Früchte weiß bis grau bereift. Das Fruchtfleisch ist weißlich. Die Größe variiert je nach Sorte zwischen 8 und 15 mm, z. T. bis 30 mm. Zu früh geerntete Blaubeeren reifen nicht mehr nach.

 

Ernte: Anfang Juni bis Ende September.

 

Lagerung: Im Kühlschrank bis zu zwei Wochen.

 

Gesundheit: Heidelbeeren sind reich an Vitamin C und E. Sie enthalten Gerbstoffe, die Entzündungen hemmen und die Verdauung anregen. Getrocknet wirken sie gegen Durchfall. Heidelbeeren gehören amerikanischen Studien zufolge zu den Früchten mit der höchsten stressmindernden Wirkung. Die enthaltenen Antioxidantien sollen zudem das Immunsystem des Menschen stabilisieren und Herzkreislauferkrankungen und Schlaganfall vorbeugen.

 

Verwendung: Reife Früchte roh. Verarbeitung als Marmelade, Saft oder Kuchen. Getrocknet als Tee.

 

Kontakt und Impressum Rolker Ökofrucht
Rolker Ökofrucht Erzeuger von bioland